Deutsche Volleyball Meisterschaften der Seniorinnen Ü49 und Senioren Ü59 am 10./11. Nov. 2012 in Dresden

Am kommenden Wochenende finden in der Ballspielhalle der Energieverbund-Arena im Ostragehege die Deutschen Volleyball-Meisterschaften der Seniorinnen Ü49 und der Senioren Ü59 statt. Für den gastgebenden USV TU Dresden ist es dabei aber nicht das erste Mal, dass er jeweils 16 Teams aus ganz Deutschland zu diesen Titelkämpfen in der Sächsischen Landeshauptstadt begrüßen darf. Bereits im Jahr 2010 waren die TU-Volleyballer Gastgeber der Deutschen Seniorenmeisterschaften und erhielten nun erneut den Zuschlag für dieses Event.

Routine kommt deswegen bei Cheforganisator Lothar Hoffmann noch lange nicht auf: "Es gibt im Vorfeld immer so viel vorzubereiten und zu planen. Bei 32 Teilnehmern und den hoffentlich zahlreichen Fans muss man alles im Blick behalten. Und die Deutschen Meisterschaften fordern unseren ganzen Verein - alle Mitglieder müssen mit ran, damit das Ganze wieder ein Erfolg wird."
Und hinzukommt, dass Lothar Hoffmann am Wochenende auch noch selbst spielen muss. Denn in der Altersklasse Ü59 der Senioren treten die Gastgeber vom USV mit einem eigenen Team an. "Unser größter Traum wäre natürlich endlich mal der Titelgewinn! Wir alle sind schon seit Jahren dabei und jetzt wäre mal langsam der Zeitpunkt die Schale hier in Dresden zu behalten." Eines weiß Lothar Hoffmann aber auch. Die Konkurrenz ist wieder stark und die kommt ausgerechnet aus Sachsen.

Mit dem amtierenden Deutschen Meister vom Chemnitzer PSV und dem Vorjahres-Vierten vom SV Reudnitz haben sich nämlich zwei weitere TOP-Teams aus Sachsen qualifizieren können. In der Vorrunde können die TU-Volleyballer den anderen Sächsischen Teams zwar noch aus dem Weg gehen, danach wäre ein Aufeinandertreffen aber sehr wahrscheinlich. "Erst einmal heißt es für uns die Vorrunde zu überstehen, danach schauen wir dann weiter."
Zuschauen können auch die Dresdner. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag wird ab 10:00 so einiges in der Ballsporthalle der Energieverbund-Arena geboten werden - insgesamt stehen 96 Spiele an! Eintritt ist frei.

Weitere Informationen gibt es auch unter:
http://dsm.arenaplus.de/

Vorbericht von: Karsten Skupin