Weiße Weste beschmutzt - Aufstieg dennoch nicht mehr in Gefahr!!!

Am 23.03.2013 hat die Vierte Herren ihren Aufstieg in die Bezirksliga bereits drei Spiele vor Saisonende perfekt gemacht. Dazu war allerdings ein Sieg nötig, um Seifersdorf - dem letzten möglichen Konkurrenten - endgültig abzuschütteln.
Wir taten uns gegen die in der Rückrunde stärker gewordenen Pohrsdorfer im ersten Spiel relativ schwer. Dies lag nicht zuletzt an deren guten Aufschlägen, mit denen wir anfangs fast nicht zurecht kamen. Hinzu kam, dass Jörg für das große Ziel der Deutschen Meisterschaften geschont werden sollte, Rü im Außenangriff durch einen Infekt geschwächt war, Angie derzeit seinen gebrochenen Fuß pflegen muss und unser Zuspieler René aufgrund von Daumenproblemen passen musste. Ingo vertrat ihn wie schon im letzten Spiel gegen Wilsdruff. So war die 2:0-Satzführung also hart erkämpft.

Den dritten Satz mussten wir dann leider abgeben, sodass der vierte Satz zu einer wahren Herausforderung an Kampfgeist und  mannschaftlicher Geschlossenheit wurde. Dass diese beiden Tugenden offenbar bei uns zu finden sind, zeigt nicht nur der Verlauf des Satzes und das Ergebnis: 0:4, 11:11, 20:16, 25:22.
3:1-Sieg gegen starke Pohrsdorfer und nun uneinholbarer Tabellenführer - es war schon eine gewisse Erleichterung. Wir können stolz auf die über die Saison verteilt guten und kämpferischen Leistungen sein!!!

Ab nun folgte die Zugabe dieser Saison. Nachdem Rü, Jörg und Robbel den Wunsch äußerten, das letzte Spiel dieses Spieltages nicht unbedingt bestreiten zu wollen, schrupfte der luxuriöse Kader auf 8 Mann. So waren wir zum Experimentieren gezwungen: Die wohl größte Veränderung war Daniel im Zuspiel.
Man kann das Spiel relativ kurz zusammenfassen: Annahme gut, Zuspiel solide, Angriff mangelhaft, Block solide. Es fehlte ein wenig die Willenskraft der letzten Spiele. Deshalb ist das Ergebnis 0:3 (16,17,18) nicht unbedingt verwunderlich, zumal Freital auch gut drauf war und zurecht beide Spiele am Tag gewonnen hat (3:1 gegen Pohrsdorf). Insofern ärgen wir uns über die erste Saisonniederlage, wollen diese aber nicht überbewerten und den letzten Spieltag am 20.04. noch einmal mit Erfolgen abschließen - zu feiern gab es am Ende in der Hopfenblüte dennoch einiges!!!

Für den USV IV waren dabei: Ingo, Daniel (Z), Rü, Sascha, Mark (AA), Jan, Marco, Robbel (M), Tom (D), Ulli (L), Kurzeinsatz von Jörg, René stand für den absoluten Notfall auch zur Verfügung. Dank noch an Robbel für den Kasten zwischendurch...^^

Bericht von: Daniel Nothnagel