Abstiegskampf gewonnen

Der USV TU Dresden setzt sich in der Volleyball-Regionalliga-Ost gegen den Chemnitzer PSV mit 3:2 (25:23, 23:25, 23:25, 26:24, 15:12) durch und schafft damit vorzeitig den Klassenerhalt. In einem umkämpften Sachsenderby schenkten sich beide Mannschaften nichts und agierten fast stetig auf Augenhöhe. Am Ende entschied der Heimvorteil die Partie, denn die knapp 120 Zuschauer in der Sporthalle des Martin-Andersen-Nexö-Gymnasiums klatschten ihr Team zum Sieg.

Trainer Rolf Petters war nach dem Spiel sichtlich erleichtert, dass seine Jungs endlich wieder Punkte eingefahren hatten. Zuletzt kassierten die USV´ler zwei schmerzlichen Niederlagen gegen direkte Abstiegskonkurrenten (1:3 gegen den VC Erfurt und 1:3 gegen TSV 76 Leipzig): „Das war ein ganz wichtiger Sieg. Die Jungs haben heute bis zum Schluss gekämpft und man hat gesehen, dass sie gewinnen wollen. Chemnitz war nicht gerade der leichteste Gegner um wieder Fuß zu fassen, aber umso mehr freut mich der Sieg. Knapp, aber verdient.“

Erstmals stand auch Jugendspieler Daniel Nahas – der zuletzt bei der U18-Sachsenmeisterschaft zum Spieler des Turniers gewählt wurde - für das Regionalliga-Team der TU auf dem Feld und konnte einen Einstand nach Maß feiern. „Daniel hat seine Sache hervorragend gemacht. Er war das erste Mal dabei und das gleich in einem so wichtigen Spiel. Er hat durch seine stabile Annahme und seine druckvollen Aufschläge einen großen Anteil am Sieg.“, lobte Trainer Rolf Petters. „Wir wollen unseren Jugendspielern eine Chance geben. Wenn das so funktioniert, ist das eine klasse Sache für uns alle.“

Gelegenheit dazu könnte es jetzt nach dem vorzeitigen Klassenerhalt u. a. am kommenden Samstag beim letzten Ligaspiel beim SV Reudnitz in Leipzig geben. Am letzten März-Wochenende gastieren die TU-Volleyballer zudem noch im Regionalpokal beim Sachsencupgewinner SV Schneeberg.

Einen TV-Bericht zum Sachsenderby gibt es am Montagabend in der "Drehscheibe-Dresden" auf Dresden-Fernsehen und in der "Drehscheibe-Chemnitz" auf Sachsen-Fernsehen. Das komplette Spiel ist zudem in der kommenden Woche zu folgenden Sendezeiten auf 8Sport zu sehen: Dienstag, 18.03., 20:00; Donnerstag, 20.03., 22:00 und Samstag, 22.03., 20:00.

Die Ergebnisse des Spieltages:

SV Stahl Unterwellenborn vs. VSV Oelsnitz 1:3

USV TU Dresden vs. Chemnitzer PSV 3:2

Erfurter VC vs. SV Reudnitz 2:3

Ohrdrufer SV vs. TSG Markkleeberg 1903 0:3

TSV 76 Leipzig vs. VC Gotha 1:3

Bericht von: Karsten Skupin