Der erste Sieg muss her!

3 Spiele, 3 Niederlagen. So ernüchternd ist die bisherige Bilanz der TU-Volleyballer zum Saisonstart in die Regionalliga. Zwar trafen die Universitätssportler gleich zu Beginn der Saison auf die Aufstiegsfavoriten aus Gotha und Oelsnitz – gleichzeitig konnten die TU-Volleyballer aber auch noch nicht ihr volles Leistungspotential abrufen. Am kommenden Samstag soll zu Hause gegen den thüringischen Aufsteiger aus Unterwellenborn nun endlich der erste Saisonsieg her.

Mit drei deutlichen Niederlagen sind die Volleyballer vom USV TU Dresden in die Saison gestartet. Beim Heimauftakt gegen den Ohrdufer SV setzte es gleich zu Saisonbeginn eine deftige 0:3-Klatsche (15:25, 15:25, 22:25). Auch eine Woche später kamen die Petters-Schützlinge in Gotha beim ehemaligen Erstligisten mit 0:3 (20:25, 21:25, 20:25) unter die Räder, trotz deutlich verbesserter Spiel- und Mannschaftsleistung. Beim letzten Auswärtsspiel in Oelsnitz (Absteiger aus der 3. Liga) am 19.10. verloren die Dresdner zwar erneut – konnten sich aber dank kämpferischer Leistung zumindest einen Satz sichern – 1:3 (22:25, 18:25, 25:23, 14:25).

Nach einem punktspielfreien Wochenende wollen die Dresdner nun die ersten Punkte einfahren. Mit dem Aufsteiger aus dem thüringischen Unterwellenborn kommt zumindest auf dem Papier ein schlagbarer Gegner an die Elbe. Zwar haben die bereits ihre ersten Zähler eingesammelt und verloren zuletzt nur knapp mit 2:3 gegen Erfurt, dennoch ist sich TU-Kapitän Stefan Adler sicher: „Es ist an der Zeit für unsere ersten Punkte. Gegen Oelsnitz haben wir einen Satz gewonnen. Das gibt uns Auftrieb für einen Sieg gegen Unterwellenborn. Wir haben gut und viel trainiert. Jetzt wollen wir endlich den Lohn dafür ernten.“

Die TU-Volleyballer hoffen dabei auch zahlreiche und lautstarke Fans. Das Spiel beginnt am Samstag 18:00 in der Sporthalle auf der Haydnstraße. Einlass ab 17:00. Der Eintritt ist frei. Fans mit Trommeln und Klatschinstrumenten erhalten einen Gutschein für ein Gratisbier.

USV TU Dresden vs. SV Stahl Unterwellenborn

02.11.2013, 18:00, Sporthalle Haydnstraße 49, 01309 Dresden

Vorbericht von: Karsten Skupin