Abschluss der Hinrunde - TU Damen punkten

Ohne Kapitän Suse, dafür mit verstärkter Trainerbank, ging es in den letzten Spieltag der Hinrunde. USV Damen II punkten auswärts gleich zweimal.

Im ersten Spiel gegen Motor Mickten II gab es gleich einen Start nach Maß, mit einem Satz der mit 25:16 sehr deutlich an uns ging. Aber wie schon oft in dieser Saison sind wir nicht in der Lage die Konzentration hoch zu halten und es schlichen sich zunehmend Fehler in allen Mannschaftsteilen ein. Von Anfang an liefen wir einem Rückstand von 1-4 Punkten hinterher. Julia versuchte im Zuspiel alles, um ihre Angreiferinnen gut einzusetzen. Leider gelang es den Angreiferinnen nicht zu punkten.

Da Suse ja krankheitsbedingt ausfiel, versuchte Adrian durch eine Umstellung vom 5-1 auf 4-2 System eine Veränderung zu erzielen. Somit standen wir am Ende des 2. und Beginn des 3. Satzes ohne reguläre Zuspielerin auf dem Feld, doch das hatten unser Spiel nicht stabilisieren können. So war es auch gut, dass Julia beim Stand von 11:16 im 3. Satz zurück ins Spiel kam. Dennoch hatte Motor Mickten zu jeder Zeit die Nase deutlich vorn und entschied auch den 3. Satz für sich.

Nun hieß es Stück für Stück die Sicherheit und unser Selbstvertrauen zurückzugewinnen. Mit einem Zwischenstand von 18:11 im 4. Satz war der in dieser Saison obligatorische Sieg in 5 Sätzen wieder greifbar. Es war wieder unser Spiel - Satz 4 ging mit 25:18 an uns. Im Tie-Break schnappte sich Julia den Ball und brachte uns gleich mit 6:0 in Front! Mit diesem Vorsprung im Rücken war Motor Mickten geschlagen, der Satz endete 15:5 und 2 wichtige Punkte im Kampf um jeden Tabellenplatz der Bezirksliga waren erkämpft.

Nach dem Tabellenzweiten und einer verdienten Pause folgte das Spiel gegen Post SV Dresden II. Wir gingen mit 3 Wechseln in den 1. Satz. Von Beginn an hatte der Gegner leichte Feldvorteile. Abstimmungsprobleme, Unsicherheiten und Eigenfehler auf unserer Seite spielten den Post Damen in die Karten - Satzball beim Spielstand von 20:24. Abgewehrt. Mit (nerven-)starken Aufschlägen, wieder von Julia, machten wir 5 Punkte in Folge und es hieß: Satzball USV. Diesmal konnte Post abwehren. Im Endspurt-Krimi um den Satz-Sieg hatte jede Mannschaft noch Satzbälle, aber den letzten konnten wir zum 31:29 vollenden. Ein extrem wichtiger Satzgewinn!

Den Schwung konnten wir leider nicht mit auf die andere Seite nehmen und so begann der zweite Satz wie der erste. Adrian brachte wieder Nadine und Maria, was unseren Spiel merklich Sicherheit und Durchschlagskraft brachte. Es reichte am Ende nicht zum Satzgewinn, aber die Zuversicht nach Satz 3 und 4 als Sieger vom Platz zu gehen, war greifbar. So konnte Adrian auch weitere Wechsel vornehmen und die Sätze 3 und 4 gingen ungefährdet an uns.

Endlich ein Sieg mit voller Punktzahl, jedoch mit einigen Startschwierigkeiten...Doch Tabellenplatz 2 ist nach diesem Wochenende unser :)

Es spielten: Annett, Dani, Isa, Jana, Julia, Maria, Michi, Nadine, Nici, Simone, Susi