Gelungener Start ins neue Jahr

Zum ersten Spiel im Jahr 2017 mussten die Herren des USV TU Dresden II erneut bei den mit Sonderspielrecht ausgestatteten Jungen des L.E. Volleys III antreten. Das Hinspiel war mit 3-0 eine klare Angelegenheit. Ganz so leicht sollte es diesmal nicht werden.

Im ersten Spiel des Tages musste sich der Krostitzer SV dem Gastgeber mit 3-1 geschlagen geben. Die Studenten waren also gewarnt. Mit 8 spielfähigen Leutchen angereist, sollten trotzdem 3 Punkte gegen den Abstieg geholt werden.

Der 1. Satz ging TU-untypisch gut los. Starke Aufschläge und immer wieder gelungene Abwehraktionen gegen die kraftvollen Angriffe der Leipziger bescherten dem USV ein sicheres Punktepolster. Tom setzte seine Außen immer wieder wirkungsvoll ein und die Mehrzahl der langen Ballwechsel ging an die TU. Gegen Satzende kamen die Nachwuchssportler noch mal auf aber es reichte für den USV zum Satzgewinn (25-21).

Mit diesem durchaus überraschenden Start ausgestattet, schlich sich Gevatter Leichtsinn ins Spiel der Studenten. Es fehlte am nötigen Biss und Bereitschaft. Das äußerte sich in der schlechten Qualität der Annahme und unnötigen Fehlern im Angriff. Die Gastgeber spielten nun befreit auf und auch ein Wechsel auf der Zuspielerposition beim USV brachte zunächst keine Wirkung. Erste gegen Satzende stabilisierte sich das Spiel der Gäste wieder. Der Zug war jedoch abgefahren und der Satzausgleich musste hingenommen werden (19-25).

Den Schwung aus den letzten Ballwechseln des 2. Satzes konnten die Studenten mit in den dritten Satz retten. Von Anfang an lief die Annahme besser und Frank konnte alle Positionen flexibel einsetzen. Auch Aufschlag und Block waren nun wieder auf starken Niveau, so dass sich die TU-Herren deutlich absetzen und einen nie gefährdeten Satzerfolg verbuchen konnten (25-14).

Der 4. Satz war ein Spiegelbild des 3. Satzes. Der Gegner gab nun auch seinen Wechselspielern die Chance auf Spielpraxis. Die TU-Herren spielten routiniert ihren Stiefel herunter und konnten von den Fehlern der Nachwuchsspieler profitieren. Am Ende stand ein deutlicher 25-14 Satzgewinn und der klare 3-1 Auswärtserfolg.

Kein schlechter Auftakt für den Tabellenführer der Sachsenliga. Die Nachwuchsgastgeber vom L.E. Volleys III zeigten sich gegenüber dem Hinspiel stark verbessert und lieferten vor allem in den ersten beiden Sätzen einen großen Kampf. Letztendlich gab erneut die geringere Fehlerquote der Routiniers des USV den Ausschlag.

Danke an das Schiedsgericht, das seine wenigen Fehlentscheidungen gerecht auf beide Mannschaften verteilte. Danke auch an die Fahrer Tom und Willi, welche uns bei widrigen Wetterbedingungen sicher zurück nach Dresden gebracht haben.

Es spielten: Frank, Tom, Uwe, Arne, Jens, Karsten, Stefan, Daniel