Erster Test für die „Regionalliganeulinge“

Erst am Dienstag waren unsere Regionalligamänner, um Trainer Rolf Petters, mit der ersten Trainingseinheit in die offizielle Saisonvorbereitung gestartet. Und dennoch nutzte das Team bereits am Samstag die Chance, beim 4. Spreemühlencup in Bautzen, die ersten Testspiele zu bestreiten. Mit einem verkleinerten Kader (einige Spieler genießen noch die Sonne und den Strand) und den Athletik-Einheiten der Vorwoche in den Beinen, ging es in die Spreestadt. Die Zielvorgabe war damit auch von Anfang an klar: Einfach Spielpraxis sammeln, Spaß haben und schauen was schon geht und was eben noch nicht...


Das Teilnehmerfeld, des nunmehr bereits 4. Spreemühlencups, versprach bereits von Anfang an spannende Spiele. Neben den 3 Sachsenligamannschaften aus der Lausitz (Hoyerswerda, Valtenberg/Neukirch und Bautzen), nahm auch die zweite Vertretung des VCO Berlin am Turnier teil. Wir wurden mit den Worten begrüßt „und ebenfalls dabei: die 1. Mannschaft vom USV TU Dresden - in vollkommen neuer Besetzung“. Und das stimmte zu diesem Zeitpunkt in Gänze. Von den sieben Spielern, die mit nach Bautzen gereist waren, spielte keiner in der vorherigen Saison in der Regionalliga für die TU. Also: siebenfache Premiere im USV-Shirt. Und nicht nur das: Auch Premiere für unsere neuen Trikots (an dieser Stelle ein herzliches Danke an unseren Sponsor FSD, der uns auch in der neuen Saison die Treue hält!)

 

In den ersten beiden Spielen führte Zuspieler Stefan Adler Regie, Lukas Jahn agierte auf der für ihn ungewohnten Liberoposition, Robert Eckelt und Georg Teich gingen auf Annahme/Außen ans Netz, Thilo Einsiedel auf der Diagonalen & auf Mitte spielten Karsten Skupin und Martin Konrad. Sowohl gegen den amtierenden Sachsenpokalsieger Hoyerswerda, als auch gegen Valtenberg/Neukirch gingen zwar die ersten beiden Sätze verloren, beide Male konnten die TU´ler aber im zweiten Satz ausgleichen. Insbesondere gegen Hoyerswerda konnte mit einem klaren 25:9 eine deutliche Steigerung zum ersten Satz gezeigt werden. Gegen den Sachsenligaaufsteiger aus Valtenberg/Neukirch gestalteten sich beide Sätze eng und es waren einige sehenswerte Spielzüge dabei. Einen zwischenzeitlichen Rückstand im 2. Satz konnten die TU´ler aber noch durch eine ordentliche Portion Kampfgeist und Spielfreude drehen. Wie wertvoll dieser Satzgewinn gegen die Valtenberger war, sollte sich dann auch zum Turnierende zeigen, schließlich erreichte der Sachsenliganeuling ungeschlagen den 2. Platz – ein deutliches Achtungszeichen für alle Sachsenligamannschaften. 

Nach einer Mittags- und einer Spielpause ging es dann für die TU´ler noch gegen die Teams vom MSV Bautzen 04 und die zweite Vertretung des VCO Berlin. Wir nutzten die Unterbrechung dann auch für eine Veränderung der Aufstellung. Lukas Jahn übernahm die Regie, Stefan Adler wechselte auf Annahme/Außen und Georg Teich spielte erstmals in seiner Karriere als Libero, der Rest wie gehabt. Zwar gingen beide Spiele mit 0:2 verloren - allerdings, so resümierte Co-Trainer Robert Eckelt, konnte jeweils eine ordentliche Leistung gezeigt werden. So unterlag man im zweiten Satz gegen den Regionalligisten aus Berlin, auch nur knapp mit 23:25. 

Bereits am nächsten Wochenende wird es erneut für die TU´ler die Gelegenheit geben auf einen Regionalligisten aus der Staffel Nord-Ost zu treffen. Dann begrüßen wir im Rahmen unseres dreitägigen Trainingslagers die Mannschaft vom SV Energie Cottbus im Dresdner Vitzhum-Gymnasium. Ebenfalls testen wir noch vor dem Saisonstart am 15.09. (Auswärtsspiel beim TSV Leipzig 76) gegen die zweite Mannschaft des VC Dresden (3. Liga). Die Vorbereitung auf die neue Regionalliga-Saison ist also in vollem Gange....

 

Für den USV waren in Bautzen dabei: Stefan Adler, Lukas Jahn, Robert Eckelt, Georg Teich, Thilo Einsiedel, Karsten Skupin & Martin Konrad.

Danke an die Gastgeber vom MSV Bautzen 04 für dieses rundum gelungene Turnier! Nächstes Jahr sind wir wieder sehr gerne dabei!

 

Die USV-Spielergebnisse in der Übersicht:

USV TU Dresden – VF BW Hoyerswerda (1:1)

USV TU Dresden – SV Valtenberg/Neukirch (1:1)

USV TU Dresden – MSV Bautzen 04 (0:2)

USV TU Dresden – VCO Berlin II (0:2)

Turnierergebnis:

  1. VCO Berlin II (Regionalliga Nord-Ost, Jugendnationalmannschaft)
  2. SV Valtenberg/Neukirch
  3. MSV Bautzen 04
  4. USV TU Dresden I
  5. VF BW Hoyerswerda

Bericht von: Karsten Skupin