Endlich Sachsenmeister!

Zum vorletzten Spieltag mussten die TU-Männer der 2. Mannschaft bei Chemnitz-Harthau antreten. Im Hinspiel konnten die Chemnitzer den TU-Mannen die erste Niederlage beibringen. Es gab also einiges gutzumachen.

Das klappte auch bestens im 1. Satz. TU spulte ihr solides Programm ab und konnte sich Punkt für Punkt vom Gegner absetzen und recht deutlich mit 25-19 gewinnen. 

So sollte es weitergehen - ging es aber nicht. Die Harthauer spielten nun ihr Potential voll aus und konnten den TU-Block immer wieder überwinden. Im Gegenzug unterliefen den alten Studenten viel zu viele eigene Fehler, welche jede Aufholjagd im Satz zunichtemachten. Logische Folge war der Verlust des 2. Satzes mit 22-25.

Der dritte Satz erlebte dann einen total verunsicherten Tabellenführer aus Dresden. Die Chemnitzer spielten einfach ihren Stiefel runter und das reichte. Beim USV gelang nicht viel. Satzergebnis 19-25.

Im Angesicht der drohenden Niederlage wurde nun im 4. Satz endlich befreit aufgespielt. Die Studenten zeigten nun endlich Biss und konnten mit guten Aufschlägen und tollen Außenangriffen den Gegner beherrschen. Letztlich eine klare Angelegenheit: 25-16.

Tiebreak also! Bis zum Wechsel blieb es ein enges Spiel, weil nun auch die Chemnitzer wieder ihren besseren Volleyball spielten und sich im Anschluss auf 10-6 absetzen konnten. Doch die TU kämpfte und kam auf 13-13 ran. Doch dann Matchball für Harthau und Glück für die Studenten, dass der Schiri ein Zuspiel nicht abpfiff und der Gegner einen Fehler machte. Plötzlich Matchball für den USV und mit Glück und Können machen wir den letzten Punkt zum 16-14.

Danke Chemnitz für den tollen Fight.

Durch die gleichzeitige Niederlage von Delitzsch sind wir einen Spieltag vor Saisonende Sachsenmeister! Nach gefühlten 1000 und einer Saison setzen wir uns Sachsens Volleyballkrone (männlich) auf. Danke an alle, die das möglich gemacht haben.

Es spielten: Frank, Uwe, Arne, Karsten, Falk, Jens, Daniel